Lesefutter aus dem Adventskalender

23.12.2010 - Keine Kommentare (0)

Im jährlichen Christmas Countdown von Sitepoint darf man sich heute 5 Ebooks für je 7 Dollars aussuchen.

Wer also noch Lesefutter für die Festtage benötigt, muss schnell zugreifen. Die Aktion findet nur heute am 23. Dezember statt.

Meine erste Website

03.12.2010 - Kommentar (1)

Die HipHopArena veranstaltet zu ihrem 10-jährigen Bestehen eine Blogparade und fragt: Wie sah deine erste Webseite aus?

Gerne mache ich bei dieser Aktion mit.

Man schrieb das Jahr 1995 und in Nordamerika war Internet für Privatpersonen bereits recht verbreitet. Da ich gerade aus Europa an die US-Ostküste gezogen bin, wurde ich auch von diesem Virus angesteckt. Schnell hatte ich auch einen Internet-Zugang und am 29.2.1996 habe ich meine erste Website online geschaltet.

Bild: Meine erste Website vom 29.2.1996


Wie die Zeit vergeht. Damals surfte man noch mit Netscape 2.0. ;-)


Das Buch zum Blog

05.11.2010 - Keine Kommentare (0)

Arduino und MATLAB

24.09.2010 - Keine Kommentare (0)

Arduino mit MATLAB ansteuern ist ein interessanter Ansatz. In einem Tutorial mit Beispielen wird erklärt, wie man über die MATLAB-Oberfläche eine Kommunikation mit dem Arduino-Board aufbaut. Dabei wird das ArduinoIO-Package für MATLAB verwendet um digitale und analoge Ports des Arduino anzusteuern oder einzulesen.

(via Arduino Blog)

ganz günstig..

09.09.2010 - Keine Kommentare (0)

ist mein Werk “Arduino Praxiseinstieg” bei exlibris.ch zu kaufen.

Arduino
Thomas Brühlmann
Portofrei & günstig kaufen bei exlibris.ch

Dank der neuen Einbetten-Funktion kann man nun auch direkt auf Exlibris-Angebote verlinken. Damit Interessenten die Produkte auch kaufen, hätte man vielleicht noch den Preis anzeigen können.

Lesefutter

09.09.2010 - Keine Kommentare (0)

Ein paar neue Titel fehlen noch in meiner Bibliothek.

Erdbeben in Neuseeland

05.09.2010 - Keine Kommentare (0)

Das Erdbeben auf der neuseeländischen Südinsel hat in der Region der Stadt Christchurch enorme Schäden angerichtet. Gemäss dem staatlichen Geologischen Dienst (GNS Science) hatte das Erdbeben eine Stärke von 7.1 auf den Messgeräten angezeigt.

Auf der Online-Anwendung GeoNet können die seismischen Daten abgefragt werden. Der Download als KML-Datei zeigt auf der Karte die verschiedenen Erdbeben und deren Stärken.

Wie sich die einzelnen Beben zeitlich ereignet haben, zeigt eine Auflistung auf einzelnen Karten sowie eine Animation von John Fouhy.

Erdbeben Animation
Animation von John Fouhy

Arduino und Twitter API

03.09.2010 - Keine Kommentare (0)

Das Stoppen der Basic Authentifizierungs-Methode bei der Twitter API, siehe unser Beitrag dazu, hat natürlich auch Auswirkungen auf die Arduino-Anwendungen, welche Tweets versenden.

In vielen Anwendungen wird die Twitter-Library verwendet. In der aktuellen Version 1.1.0 ist die Authentifizierung mit OAuth bereits realisiert. Ältere Versionen nutzten die Zugriffsmethode Basic Authentification.

Im Arduino-Playground stehen die aktualisierte Twitter-Library, sowie Anwendungshinweise und Beispielsketche zur Verfügung. Neben dem Aktualisierung der Bibliothek muss zusätzlich ein Token erstellt werden, welcher dann, statt den bisherigen Twitter-Zugangsdaten, im Arduino-Sketch eingefügt wird.

Twitter API mit OAuth

03.09.2010 - Kommentar (1)

Wie aus dem Twitter Blog und vielen Newsmeldungen zu erfahren war, hat Twitter per Ende August 2010 das bisherige Authentifizierungsverfahren geändert. Externe Anwendungen, welche Tweets auf Twitter lesen oder schreiben wollen, müssen nun das Verfahren OAuth verwenden.

Für den Webworker heisst das konkret, dass er seine Webanwendungen, welche die Twitter-API nutzen, anpassen muss. Da das neue Verfahren etwas komplizierter ist, lohnt sich das Studium der verschiedenen Quellen, welche Beispiele zum Thema publiziert haben.

Dazu einige nützliche Links:

Google Maps – Daten aus Tabellen darstellen

25.08.2010 - Keine Kommentare (0)

Um geographischen Punkte und Information auf einer Webmap darzustellen, verwendet man in vielen Fällen mit Google Maps. Hierzu gibt es viele Lösungen und Mashups bei denen man eine Kartenanwendung ohne Programmierung erstellen kann.

Müssen auf der Karte viele Punkte dargestellt werden, liefert meist eine Datenbank oder ein XML-File die nötigen Daten.

Daten aus Google Tabellen
Ein anderen Ansatz der Datenlieferung beschreibt der Workshop Using Spreadsheet Data in Google Maps and Google Earth von Jerry Monti. Als Datenquelle dient eine Google Tabelle (Google Spreadsheet), welche online aktualisiert werden kann. Die Daten werden anschliessend in Google Earth oder auf einer Google Map dargestellt. In diesem detailierten Workshop wird gezeigt wie man die Google Tabellen als Datenquelle nutzen.

Daten aus Yahoo Pipes
Noch einen Schritt weiter geht Plerzelwupp in seiner Lösung in der die Daten von Städten mittels Google Spreadsheet aus Wikipedia importiert werden. Die importierten Daten werden anschliessend als CSV ausgegeben und mittels Yahoo Pipes weiterbearbeitet. Als Output dieses Mashups steht eine KML-Datei zur Verfügung, welche direkt auf einer Google Map dargestellt werden kann. Dabei wird die Exportfunktion “Get as KML” von Yahoo Pipes verwendet.

Die grössten Städte Europas auf einer Webmap:

Daten aus Yahoo Pipe

Wie das Kartenbeispiel zeigt, kann man mit etwas Ideenreichtum coole Kartenmashups erstellen, ohne dass man sich mit PHP, ASP oder JavaScript herumschlagen muss. Es lohnt sich also die vielen, teils versteckten und unbekannten Funktionen von Google Spreadsheet und Yahoo Pipes zu entdecken.