Arduino und Twitter API

Das Stoppen der Basic Authentifizierungs-Methode bei der Twitter API, siehe unser Beitrag dazu, hat natürlich auch Auswirkungen auf die Arduino-Anwendungen, welche Tweets versenden.

In vielen Anwendungen wird die Twitter-Library verwendet. In der aktuellen Version 1.1.0 ist die Authentifizierung mit OAuth bereits realisiert. Ältere Versionen nutzten die Zugriffsmethode Basic Authentification.

Im Arduino-Playground stehen die aktualisierte Twitter-Library, sowie Anwendungshinweise und Beispielsketche zur Verfügung. Neben dem Aktualisierung der Bibliothek muss zusätzlich ein Token erstellt werden, welcher dann, statt den bisherigen Twitter-Zugangsdaten, im Arduino-Sketch eingefügt wird.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*